Aktuelle News aus der Praxis Dr. Schnitzler in Essen
Online Termin 0201 23 40 01
Unsere Sprechzeiten
Montag:
08:00 – 18:00 Uhr
Dienstag:
08:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 – 18:00 Uhr
Freitag:
08:00 – 14:00 Uhr
Samstag:
Geschlossen
Sonntag:
Geschlossen


Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Notdienst finden Sie hier

Aktuelle News aus der Praxis

Immer auf dem neuesten Stand

Piezo-Chirurgie-in-der-Zahnmedizin--Eine-schonende-und-präzise-Methode
Piezo-Chirurgie in der Zahnmedizin: Eine schonende und präzise Methode

Die Piezo-Chirurgie ist eine fortschrittliche Technik in der Zahnmedizin, die Ultraschallwellen verwendet, um hartes Gewebe wie Knochen präzise zu schneiden und zu formen, ohne dabei das weiche Gewebe zu beeinträchtigen. Diese Technologie wird bei verschiedenen zahnmedizinischen Verfahren eingesetzt, wie der Vorbereitung von Zahnimplantaten, Knochentransplantationen und Parodontalbehandlungen.

 

 

Piezo-Chirurgie: Minimalinvasiv und sicher

Die Piezo-Chirurgie ist eine minimalinvasive Methode, bei der der Zahnarzt präzise Schnitte und Formen in Knochenstrukturen vornehmen kann, ohne dabei das umgebende Gewebe zu schädigen. Die Technologie nutzt Ultraschallwellen, um das harte Gewebe zu schneiden, ohne dabei das umliegende Gewebe oder die Weichteile zu beeinträchtigen. Im Vergleich zu traditionellen chirurgischen Methoden wird die Piezo-Chirurgie als sicherer und schonender angesehen. Der Heilungsprozess ist in der Regel schneller und es treten weniger Schmerzen und Schwellungen auf.

 

 

Piezo-Chirurgie: Vorteile

Die Vorteile der Piezo-Chirurgie liegen auf der Hand: Die Methode ist minimalinvasiv, schonend und präzise. Sie ermöglicht eine schnelle und effektive Vorbereitung von Zahnimplantaten, Knochentransplantationen und Parodontalbehandlungen, ohne dabei das umliegende Gewebe zu beeinträchtigen. Die Ultraschallwellen erzeugen zudem weniger Wärme als herkömmliche Instrumente, was das Risiko von Schädigungen im Gewebe verringert.

 

 

Piezo-Chirurgie: Fazit

Die Piezo-Chirurgie ist eine vielversprechende Technologie in der Zahnmedizin, die zunehmend von Zahnärzten und Patienten eingesetzt wird. Durch ihre präzisen Schnitte und minimalinvasive Methode bietet sie viele Vorteile gegenüber traditionellen chirurgischen Methoden. Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass wir ab sofort schonende Piezo-Chirurgie in unserer Zahnarztpraxis in Essen anbieten können. Wenn Sie mehr über die Piezo-Chirurgie erfahren möchten oder einen Termin mit einem zahnmedizinischen Spezialisten vereinbaren möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Warum-Prophylaxe-beim-Zahnarzt-so-wichtig-ist-Dr-Schnitzler-Essen
Warum Prophylaxe beim Zahnarzt so wichtig ist

Ein strahlendes Lächeln und gesunde Zähne sind für viele Menschen ein wichtiger Teil ihrer körperlichen und emotionalen Gesundheit. Um dieses Ziel zu erreichen und zu erhalten, ist eine regelmäßige Prophylaxe beim Zahnarzt unerlässlich. In diesem Artikel erfahren Sie, warum Prophylaxe so wichtig ist und wie Sie von einer regelmäßigen Behandlung profitieren können.

 

 

Was ist Prophylaxe?

Prophylaxe ist eine Maßnahme zur Vorbeugung von Erkrankungen und Beschwerden im Mund- und Zahnbereich. Ziel der Prophylaxe ist es, Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten und Erkrankungen wie Karies und Parodontitis zu verhindern. Prophylaxe beinhaltet eine gründliche Zahnreinigung und Kontrolle durch den Zahnarzt oder die Prophylaxe Assistentin.

 

 

Warum ist Prophylaxe so wichtig?

Eine regelmäßige Prophylaxe ist entscheidend für die langfristige Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches. Während eine gute Mundhygiene zu Hause helfen kann, Plaque und Zahnstein zu entfernen, sind die Werkzeuge und Techniken, die beim Zahnarzt zur Verfügung stehen, weitaus effektiver. Durch regelmäßige Prophylaxe können Zahnprobleme frühzeitig erkannt und behandelt werden, bevor sie zu schwerwiegenderen Beschwerden führen.

 

Außerdem kann Prophylaxe helfen, Zahnverfärbungen zu entfernen und das Aussehen Ihrer Zähne zu verbessern. Eine regelmäßige Prophylaxe kann auch dazu beitragen, schlechten Atem und andere unangenehme Mundgerüche zu reduzieren.

 

 

Wie oft sollte Prophylaxe durchgeführt werden?

Die Häufigkeit von Prophylaxe hängt von den individuellen Bedürfnissen jedes Patienten ab. In der Regel wird empfohlen, dass Erwachsene mindestens zweimal im Jahr eine Prophylaxe durchführen lassen sollten. Für Patienten mit einem erhöhten Risiko für Zahnprobleme, wie Raucher oder Menschen mit Diabetes, kann es ratsam sein, die Prophylaxe häufiger durchzuführen.

 

 

Was erwartet Sie bei einer Prophylaxe?

Während einer Prophylaxe werden Ihre Zähne gründlich gereinigt und poliert, um Plaque und Zahnstein zu entfernen. Der Zahnarzt oder die Prophylaxe Assistentin wird Ihre Zähne auf Anzeichen von Karies und anderen Erkrankungen untersuchen. Wenn Probleme entdeckt werden, können diese in der Regel sofort behandelt werden.

 

Zusätzlich zur Reinigung und Kontrolle wird der Zahnarzt oder die Prophylaxe Assistentin Ihnen möglicherweise Tipps zur Verbesserung Ihrer Mundhygiene geben und Ihnen zeigen, wie Sie Zahnseide und andere Werkzeuge richtig verwenden können.

 

 

Fazit

Eine regelmäßige Prophylaxe beim Zahnarzt ist unerlässlich, um Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch gesund zu erhalten. Indem Sie regelmäßig eine Prophylaxe durchführen lassen, können Sie frühzeitig Zahnprobleme erkennen und beheben lassen, bevor größere Schäden entstehen. Gerne beraten wir Sie auch persönlich in unserer Zahnarztpraxis in Essen! Vereinbaren Sie einfach telefonisch bei uns einen Termin unter der Rufnummer: 0201/234001

Knochenaufbau-in-der-Zahnmedizin-Dr-Schnitzler-Essen
Knochenaufbau in der Zahnmedizin: Was Sie wissen müssen

Der Knochenaufbau ist ein wichtiger Schritt in der Zahnmedizin, um eine stabile Basis für Zahnimplantate zu schaffen. In diesem Artikel werden die verschiedenen Arten von Knochenaufbauverfahren sowie deren Vorteile und Risiken erläutert.

 
In der Zahnmedizin ist der Knochenaufbau ein häufiger Eingriff, der dazu dient, die notwendige Knochenmasse für die Aufnahme von Zahnimplantaten zu schaffen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten von Knochenaufbauverfahren und was Sie bei der Entscheidung für einen solchen Eingriff beachten sollten.

 

 

Arten von Knochenaufbauverfahren

Es gibt verschiedene Arten von Knochenaufbauverfahren, die je nach individueller Situation des Patienten angewendet werden. Eine Möglichkeit ist die Transplantation von körpereigenem Knochenmaterial, das entweder aus dem Kieferbereich oder einem anderen Körperbereich des Patienten entnommen wird. Eine andere Option ist die Verwendung von körperfremden Knochenaufbaumaterialien, die in der Regel aus synthetischen, tierischen oder menschlichen Spender Quellen stammen.

 

 

Vorteile des Knochenaufbaus

Der Knochenaufbau ist ein wichtiger Schritt, um ein solides Fundament für Zahnimplantate zu schaffen. Wenn der Kieferknochen zu schwach ist, können Zahnimplantate nicht erfolgreich eingesetzt werden und der Patient ist gezwungen, andere, weniger wünschenswerte Alternativen wie Zahnprothesen oder Brücken zu wählen. Der Knochenaufbau stellt sicher, dass der Kieferknochen stark genug ist, um das Implantat aufzunehmen und eine dauerhafte Lösung für den Patienten zu bieten.

 

 

Risiken des Knochenaufbaus

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff gibt es auch beim Knochenaufbau Risiken. Dazu können Infektionen, Blutungen, Schmerzen, Schwellungen und fehlende biologische Einheilung des eingesetzten Materials gehören. Auch wenn die Komplikationen glücklicherweise selten auftreten, ist es uns wichtig, dass unsere Patienten in unserer Zahnarztpraxis in Essen über die möglichen Risiken und Komplikationen informiert sind, bevor sie sich für einen Knochenaufbau entscheiden.

 

 

Fazit

Der Knochenaufbau ist ein wichtiger Schritt in der Zahnmedizin, um eine stabile Basis für Zahnimplantate zu schaffen, wenn der Kieferkamm sich zurückgebildet hat. Es gibt verschiedene Arten von Knochenaufbauverfahren, die je nach individueller Situation des Patienten angewendet werden. Es ist wichtig, dass Patienten vor dem Eingriff über die möglichen Risiken und Komplikationen informiert werden. Wenn der Knochenaufbau erfolgreich ist, können Zahnimplantate eine langfristige Lösung für Patienten bieten, die ansonsten keine optimalen Behandlungsoptionen hätten.

Laserbehandlung-in-der-Zahnmedizin-Dr-Schnitzler
Laserbehandlung in der Zahnmedizin: Schonende und effektive Therapie

Laserbehandlungen haben sich in der modernen Zahnmedizin als effektive und schonende Methode zur Verbesserung der Zahngesundheit etabliert. Laserstrahlen werden für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, von der Behandlung von Parodontitis und der Entfernung von Karies bis hin zur schonenden Verlängerung von Lippen- und Zungenbändchen.

 

 

Was ist eine Laserbehandlung in der Zahnmedizin?

Laserbehandlungen in der Zahnmedizin nutzen gebündelte Lichtstrahlen, um gezielt Bereiche des Zahnfleisches, der Zähne und des Kieferknochens zu behandeln. Die Laserstrahlen sind präziser als herkömmliche Instrumente und ermöglichen es, Gewebe zu schneiden, zu entfernen oder zu formen, ohne das umliegende Gewebe zu beschädigen. Laserbehandlungen sind in der Regel schmerzfrei und erfordern nur eine lokale Betäubung.

 

 

Welche Vorteile hat eine Laserbehandlung in der Zahnmedizin?

Eine Laserbehandlung bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden. Laserstrahlen sind sehr präzise und ermöglichen es, gezielt Gewebe zu entfernen oder zu formen, ohne das umliegende Gewebe zu beschädigen. Dies führt zu weniger Blutungen und Schmerzen während und nach der Behandlung. Zudem kann die Erholungszeit nach der Behandlung verkürzt werden.

 

 

Welche Anwendungen gibt es für Laserbehandlungen in der Zahnmedizin?

 

  1. Behandlung von Parodontitis: Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnfleisches, die zur Zerstörung des Kieferknochens führen kann. Eine Laserbehandlung kann helfen, die Entzündung zu reduzieren und die Bakterien in der Zahnfleischtasche abzutöten. Die Laserbehandlung kann auch dazu beitragen, den Kieferknochen zu regenerieren.
  2. Schonende Verlängerung von Lippen- und Zungenbändchen: Bei manchen Patienten sind die Bänder zu kurz, was zu Problemen bei der Sprache oder der Atmung führen kann. Die Laserbehandlung ist hier eine schonende Methode, um das betreffende Gewebe sanft und präzise zu verlängern.
  3. Desinfektion von Wurzelkanälen: Bei einer Wurzelbehandlung wird der infizierte Zahnnerv entfernt und der Wurzelkanal gründlich gereinigt und desinfiziert. Laserstrahlen können dabei helfen, die Wurzelkanäle noch effektiver zu desinfizieren.
  4. Kariesentfernung: Laserstrahlen können auch zur Entfernung von Karies verwendet werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden, bei denen der Karies mit einem Bohrer entfernt wird, kann die Laserbehandlung das umliegende gesunde Gewebe schonen und gezielt die Karies entfernen.

 

Laserbehandlungen in der Zahnmedizin bieten zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden. Sie sind schmerzfrei, präzise und haben eine geringere Erholungszeit. Eine Laserbehandlung kann für viele Anwendungen eingesetzt werden, von der Entfernung von Zahnfleischtaschen bis hin zur Verlängerung von Lippenbändchen. Wenn Sie weitere Informationen über Laserbehandlungen in der Zahnmedizin benötigen, sprechen Sie uns gerne an. Vereinbaren Sie einfach telefonisch einen Termin in unserer Zahnarztpraxis in Essen unter der Rufnummer: 0201/234001

Narkosebehandlung-beim-Zahnarzt-Behandlung-im-Schlaf-Dr-Schnitzler
Narkosebehandlung beim Zahnarzt: Behandlung im Schlaf

Für viele Menschen ist der Gang zum Zahnarzt ein Graus. Vor allem bei umfangreichen Behandlungen wie Weisheitszahnentfernungen, Zahnimplantaten oder umfangreiche Mundsanierungen kann es zu unangenehmen Empfindungen kommen. Aus diesem Grund bieten wir die Möglichkeit einer Narkosebehandlung in unserer Zahnarztpraxis in Essen an.

 

 

Doch wie funktioniert eine solche Behandlung und wer führt sie durch?

Eine Narkosebehandlung beim Zahnarzt wird in der Regel von einem erfahrenen Anästhesisten durchgeführt. Dieser sorgt dafür, dass der Patient während der gesamten Behandlung in einem schlafähnlichen Zustand bleibt und somit keine Schmerzen oder unangenehmen Empfindungen erlebt. Der Zahnarzt hingegen konzentriert sich auf die eigentliche Behandlung im Mund.

 

Wichtig ist, dass die Narkosebehandlung nur von einem erfahrenen Anästhesisten durchgeführt wird. Dieser überwacht während der gesamten Behandlung die Vitalfunktionen des Patienten und passt die Narkose dem individuellen Bedarf an. Denn jeder Mensch reagiert anders auf eine Narkose, weshalb eine genaue Anamnese und eine individuelle Dosierung entscheidend sind.

 

Neben der Behandlung von Angstpatienten bietet die Narkosebehandlung auch für Kinder eine Möglichkeit, stressfrei behandelt zu werden. Vor allem bei umfangreichen Behandlungen ist eine Narkose oft die bessere Wahl als eine örtliche Betäubung, da Kinder hierbei häufig ängstlicher sind und schneller unruhig werden.

 

Insgesamt kann eine Narkosebehandlung beim Zahnarzt eine gute Möglichkeit sein, um unangenehme Empfindungen und Schmerzen während der Behandlung zu vermeiden. Wichtig ist jedoch, dass die Behandlung von einem erfahrenen Team durchgeführt wird und die individuellen Bedürfnisse des Patienten berücksichtigt werden. Sprechen Sie daher am besten vorab mit uns, ob eine Narkosebehandlung für Sie in Frage kommt. Vereinbaren Sie einfach telefonisch bei uns einen Termin unter der Rufnummer: 0201/234001